Skip to content

Fehdehandschuh fliegt

Die 50.000 Teilnehmer der Anti-Atomkraft-Demonstration „Mal richtig abschalten“ durchs Berliner Regierungsviertel, machten nochmal deutlich, was sie davon halten, daß Regierende und Regierungswillige offensichtlich kriminelle Machenschaften rund um den atomindustriellen Komplex, mit verlängerten Laufzeiten deutscher Atommeiler belohnen wollen.

Und kein Wahlberechtigter kann nach der Wahl behaupten, er hätte nicht gewußt, was CDU/CSU und FDP vorhaben, falls sie tatsächlich die Wahl gewinnen sollten. Klar wurde bei dieser Demo, daß das Ergebnis nicht ausgemacht ist. Von wegen, die Republik ist bunt und kampfeslustig.

„Ihr seht an Krümmel, Morsleben und Asse die Visionen unserer politischen Klasse. Gorleben – nach uns die Sintflut!“

 

Der Frosch im Schnabel würgt seinen Klapperstorch. Wendländer Widerstand ist legendär.

Schweine im Anzug tanzen auf den Fäßern.

Parolen der Parteien an der Realität messen. Dann Kreuzchen machen.

 

Lieber Energie aus Wind und Sonne und Gülle als den Atomscheiß in absaufenden Atomklos namens Asse.

Deutschland hat ein Atomausstiegs-Gesetz und die deutsche Bevölkerung lehnt eine weitere Nutzung darüber hinaus mehrheitlich ab. Es gibt soviele drängende Probleme im Bereich globalen Klima- und Umweltschutzes, im Bereich endlicher Ressourcen, die nicht durch die veraltete und überteuerte Kernenergie zu bewältigen sind. Die Monopolisten im Energiesektor stehen nicht für die Lösung dieser gesellschaftlichen Probleme, sondern für eine rücksichtslose Ausbeutung natürlicher und gesellschaftlicher Ressourcen. Überhöhte Strom- und Gaspreise auf der einen und Milliardengewinne in Krisenzeiten auf der anderen Seite sind ja heute in Zeiten von zentralistischen Atom- und Kohlereaktoren Realität. Warum sollte sich daran etwas ändern, falls man den Atomreaktorbetreibern erlauben sollte, ihre überalterten Reaktoren für weitere Jahre und Jahrzehnte zu betreiben?

Es wird sich nix ändern, solangen man selber nix ändert: Hier kann man sich gegen den Ausstieg vom Ausstieg aussprechen und hier kann man seinen Stromversorger wechseln, hin zu nachhaltiger und menschenverträglicher Energieerzeugung. Und dann kann man wählen gehen am 27. September 2009!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen