Skip to content

HACKING JUSTICE – Premiere im Babylon

Das Premierenkino Babylon Berlin war trotz Mitsommernacht und Fête de la Musique gut gefüllt; die spanische Gemeinde bot den Regisseuren Clara López Rubio und Juan Pancorbo eine starke Unterstützung. Was dann folgte war ein Dokumentarfilm, der ein hochspannendes Justizdrama darlegte. Wie kann es sein, daß unsere Vorzeigedemokratien Großbritannien und Schweden dem Wikileaks-Gründer Julian Assange seit 2012 grundlegende Menschenrechte vorenthalten, festgestellt durch die UNO selber? Und die ganze Welt schaut zu. Hoffentlich schaut sie hin. Am 28. Juni 2017 im Nachtprogramm vom WDR unter dem deutschen Titel „In der Falle – Julian Assange zwischen Politik und Justiz

Start 11. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS

Dem Sonnenkönig geht die Sonne unter; heute abend startet das quicklebendige Filmfestivalfestival AROUND THE WORLD in 14 FILMS feierlich mit "The Death of Louis XIV" ("La Mort de Louis XIV") in Anwesenheit des Regisseurs Albert Serra unter Anleitung von Meret Becker als Filmpatin.

"Start 11. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS" vollständig lesen

Around the World startet mit „Der Wert des Menschen“

La Loi du marché – Der Wert des Menschen, R. Stéphane Brizé
Vincent Lindon als Thierry (c) Nord-Ouest Films

Im Herbst wird es in Berlin wieder einen großen filmischen Rundflug geben. „Around the World in 14 Films“ feiert seine 10. Jubelausgabe und überrascht mit einem Paukenschlag: Nach 9 Jahren Kino Babylon – Umzug ins Cinestar in der Kulturbrauerei. Eröffnet wird das Filmfestival am 27. November 2015 französisch mit dem Cannes-Preisträger „La Loi du marché – Der Wert des Menschen“ von Stéphane Brizé. Die Website zum Festival www.14films.de basiert auf dem CMS WordPress und s-mac ist ihr neuer Webmaster.

Benda Bilili! im Babylon

Gestern lief bei Around the World in 14 Films das ergreifende Portrait der kongolesischen Band Staff Benda Bilili aus Kinshasa. Der Film ist einer der wenigen auf diesem Festival, die einen deutschen Verleih haben, also auch hier in die Kinos kommen wird. Nächsten Samstag hat man bei Around the World die erneute Gelegenheit in ein Märchen zu reisen, das Wirklichkeit geworden ist.

3sat widmet Heinz Emigholz Filmreihe

Heinz Emigholz

Vom 9. bis 17. November 2010 strahlt 3sat eine Filmreihe von und über Heinz Emigholz aus. Zum Auftakt wird der Film von Claudia Schmid „Heinz Emigholz - Die gezeichnete Welt“ gezeigt und in der Folge Filme aus seiner Reihe „Photografie und jenseits“, die jeweils das Werk von wichtigen, fast in Vergessenheit geratenen Architekten behandelt. Heinz Emigholz spürt mit seiner Kamera die wenigen noch erhaltenen Bauwerke von Bruce Goff oder Robert Maillart auf. Unvergessen der Soundtrack von Goff in der Wüste, Dinos und vorbeitrashende Supertrucks. Die Wirklichkeit ist da, aber bin ich da?

"3sat widmet Heinz Emigholz Filmreihe" vollständig lesen

Around the world: TOKYO SONATA

Alles ist möglich“, sagt der Pate Hendrik Handloegten. Und Alles ist auch nötig. Mit unserem Popanz Wirtschaftlichkeit, Effektivität, Performance, Leistungsfähigkeit tragen wir den Schrecken in den inneren Kern; der implodiert. Der Film ist toll, hier ein Trailer.

Around the world: PARQUE VIA

Cocooning bizarr: Man muß den Umgang mit der Umwelt schon geübt haben, um ihr widerstehen zu können.

Was für einen Sinn macht es überhaupt, nicht selber für den eigenen Kram zu sorgen, sondern andre sich drum kümmern zu lassen?

Heute der Film um Zehn im Babylon und hier die Website www.parquevia.com.

Around the world: SAMSON & DELILAH

Aktuell: Der Film SAMSON & DELILAH gewinnt den IFA - Intercultural Film Award des Instituts für Auslandbeziehungen.

Heute kann man nochmal den australischen Liebesfilm SAMSON & DELILAH im Babylon sehen. 

Eine berückende Lebendigkeit der Hauptfiguren, ganz fein gezeichnet. Man ist gleich verliebt . Hier steckt ganz tief drinnen die Kraft die die Welt am Leben hält. Eine Beweglichkeit entgegen der Steifheit, grab ein Loch, leg' dich dort ins Wasser wirf den Stein. Wenn Delilah entlangschreitet und mit leicht verzögerter Handweisung die Flieg vorm Gesicht wegwischt ––– ja. Man muß dann wegschaun.

Around the world: DOGTOOTH

Dogtooth von Yorgos Lanthimos, persönlich anwesend.

Mit ‚Familie‘ kann man alles machen, sie ist das Trainingslager, ihr Rumpf. –––– Gehirnforscher versuchen durch Abweichungen und Ausfälle Rückschlüße auf das Gesamtsystem Gehirn zu ziehen – vom Negativ auf das Positiv; z.B. beim „Mann ohne Schmerzen“ dorthin zu blicken, wo die Schmerzregion im Gehirn liegt und herauszufinden welche ‚seelischen‘ Auswirkungen das Fehlen von ‚Schmerz‘ auf den Menschen hat.

"Around the world: DOGTOOTH" vollständig lesen

Pollenfrei im International



Vergangenen Sonntag war der heißeste Tag des Jahres und das International bot pollenfreie Kinopremiere von „Loos ornamental“. Immer sonntags um 11, am 8., 22., 29. Juni und 6. Juli läuft der neue KInofilm von Heinz Emigholz. Update: weitere Aufführungen am 21. und 23. August im Kino Arsenal, Berlin.
"Pollenfrei im International" vollständig lesen