Skip to content

Start 11. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS

Dem Sonnenkönig geht die Sonne unter; heute abend startet das quicklebendige Filmfestivalfestival AROUND THE WORLD in 14 FILMS feierlich mit "The Death of Louis XIV" ("La Mort de Louis XIV") in Anwesenheit des Regisseurs Albert Serra unter Anleitung von Meret Becker als Filmpatin.

"Start 11. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS" vollständig lesen

Around the World startet mit „Der Wert des Menschen“

La Loi du marché – Der Wert des Menschen, R. Stéphane Brizé
Vincent Lindon als Thierry (c) Nord-Ouest Films

Im Herbst wird es in Berlin wieder einen großen filmischen Rundflug geben. „Around the World in 14 Films“ feiert seine 10. Jubelausgabe und überrascht mit einem Paukenschlag: Nach 9 Jahren Kino Babylon – Umzug ins Cinestar in der Kulturbrauerei. Eröffnet wird das Filmfestival am 27. November 2015 französisch mit dem Cannes-Preisträger „La Loi du marché – Der Wert des Menschen“ von Stéphane Brizé. Die Website zum Festival www.14films.de basiert auf dem CMS WordPress und s-mac ist ihr neuer Webmaster.

Macht Eisen grün

Millionenbrücke am Tag des offenen DenkmalsHeute bei schönstem Sonnenschein in den Nordpark geschlendert. Man muß nun soviel Photonen einfangen, als möglich. Die dunklen Jahreszeiten dräuen. Der Nordpark zwischen Mitte und Wedding verspricht auch am Nachmittag noch Sonne, wenn diese schon längst von den tiefen Häuserschluchten im dicht bepackten Mitte verschluckt wird.  "Macht Eisen grün" vollständig lesen

Meer

Am MeerDie smaragdenen Wellen brandeten heran und zerschlugen an grauen Granitfelsen. Die Gischt spritzte hoch und lud die Luft mit Jod auf. HH–Hmm. Nasenflügel, Lungenflügel weiteten sich, bereit abzuheben.

„Nennt mich Ishmael.“

Die Ausstellung von Robert Longo „STAND“ in der Galerie von Gisela Capitain und Friedrich Petzel, begrüßt uns in der Karl-Marx-Allee mit Hinterfenster-Kohlezeichnungen großer Sterne auf Leinenflattern der amerikanischen Flagge „Stars&Stripes“. Goldene Messingrahmen. Großzügig schon von außen. Die Fenster als Segel – gehen wir an Bord.

"„Nennt mich Ishmael.“" vollständig lesen

Nachtigallen schmettern in Berlin

Jan Smacka, OT 1990  Mischtechnik auf Papier 24 x 33

Was sie benötigen ist dichtes Unterholz, also unordentliche Parkanlagen oder Grünstreifen. Die werden auch in Berlin seltener. Eines ist noch über: Ackerstraße Ecke Invalidenstraße. Der Nachtigallengesang soll Schmerzen lindern, doch in der Nachbarschaft werden schon Klagen laut wegen der Lautstärke – nicht des Verkehrs.

Mitten in der Stadt fühlt es sich wie Urwald an, das heilt.

Willkommen @ HoteGlobal

Im FEZ-Berlin wurde eine neue Dependance eröffnet, das kleingroße FEZ beherbergt für 1 Jahr das HotelGlobal, bevor dies weiter um den Globus zieht. Hier werden wichtige Fragen gestellt und unser herrlich blauer Planet ist tief beeindruckt.

"Willkommen @ HoteGlobal" vollständig lesen

Fluchtpartner gesucht!

Der 50. Jahrestag des schändlichen Mauerbaus wurde auch genutzt, um den Fluchtpartner von einst wiederzufinden. Hoffentlich gelang das. Die Mauergedenkstätte ist nun erweitert worden und der ehemalige Todesstreifen zwischen Acker- und Brunnenstraße ist wieder frei zugänglich. Am besten gefällt mir ein kleines Areal, kurz vor der Brunennstraße, auf dem weiter wild die Kräuter sprießen. Ich vermute mal, daß hier ungeklärte Grundstücksfragen diese Vielfalt verursachten.  "Fluchtpartner gesucht!" vollständig lesen

Ai Weiwei fehlt

Where is Ai Weiwei

Auf dem Galerierundgang in Berlin zeigt die Galerie neugerriemschneider Arbeiten von Ai Weiwei, dem chinesischen Künstler, der von seiner Regierung am 3. April diesen Jahres am Flughafen verhaftet und dann verschleppt wurde. Seitdem gibt es kein Lebenszeichen von Ai Weiwei.

"Ai Weiwei fehlt" vollständig lesen

Später Mauerspecht

MauergedenkstätteGerne nutzen Anouk & ich den frühen Vormittag für einige Bewegungseinheiten auf der Wiese der Mauergedenkstätte Bernauer Straße. Der ehemalige Todesstreifen entlang der Bernauer war viele Jahre sehr raw verblieben und gab so der Natur Gelegenheit, sich pioniermäßig zu entwickeln. Das war meines Erachtens der geeignete Rahmen, sich der schändlichen Teilung zu gegenwärtigen. Eine Art grünes Teilungsband, daß jedes Jahr ein wenig mehr zuwucherte, jedes Jahr mit anderen Pflanzen. Ein Fest für Botaniker.

"Später Mauerspecht" vollständig lesen

Wende in der arabischen Welt!

Haus der Kulturen der Welt

Heute fand eine überaus interessante Podiumsdiskussion zu den revolutionären Ereignissen in Nordafrika statt. Das Haus der Kulturen der Welt lud arabische Intellektuelle verschiedener Staaten, Ägypten, Algerien, Tunesien und Lybien, ein zu berichten und zu erklären. Das gelang sehr anschaulich, da sie teilweise selbst an der Revolution z.B. auf dem Tahrirplatz in Kairo teilgenommen haben. Mit Volker Perthes war auch ein deutscher Kenner Nordafrikas vertreten. Moderatorin war sehr souverän Amira El Ahl. Die Verständigung klappte via Simultanübersetzung überraschend gut.

"Wende in der arabischen Welt!" vollständig lesen

HE zeigt seine Gedanken in Serie

Eine Serie von Gedanken von Heinz EmigholzDie Toten stören, die Lebenden sowieso. Und erst die Gedanken... Ganz ungeschützt und rein schwebend zeigen sie sich im leeren Museumsbau von David Chipperfield in Essen. Hier hatte 2009 Heinz Emigholz das große Glück beauftragt zu werden, das Gebäude vor seiner Beschickung zu filmen. Fürs Archiv.  "HE zeigt seine Gedanken in Serie" vollständig lesen