Skip to content

HE zeigt seine Gedanken in Serie

Eine Serie von Gedanken von Heinz EmigholzDie Toten stören, die Lebenden sowieso. Und erst die Gedanken... Ganz ungeschützt und rein schwebend zeigen sie sich im leeren Museumsbau von David Chipperfield in Essen. Hier hatte 2009 Heinz Emigholz das große Glück beauftragt zu werden, das Gebäude vor seiner Beschickung zu filmen. Fürs Archiv. 

Und plötzlich erkennt man die Räume wie eine in sich gekehrte Projektionsfläche für die Träume und Ideen der Künstler. Ein Rauschen der noch nicht geborenen Künstler umfliert die Filmbilder. Störungen der Ungeborenen. Fantastisch.

Nochmal zu sehen nach der Uraufführung auf der Berlinale 2011 nun in der Berliner Galerie Zwinger ab morgen. Mehr auf pym.de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen