Skip to content

Unter Strom



Wie kann es nur sein, daß das Alte Irrsinnige Uneffektive Zerstörerische Menschenverachtende Verschwenderische Dreckige eigentlich lachhaft Groteske ein derartiges Beharrungvermögen inne hat?
Egal an welcher Stelle man rumgräbt, stößt man auf vollkommen unerträgliche Zustände. Sehr intensiv gegraben hat Greenpeace in seiner umfassenden Studie „Schwarzbuch Vattenfall“ über den schwedischen Energiekonzern Vattenfall und seine Kohlepolitik. Das Unternehmen führt ja sinniger Weise Symbole für Sonne und Wasser in seinem Logo, doch die tatsächlichen Zahlen laut Schwarzbuch zu den Formen der Stromerzeugung Vattenfalls in Deutschland sind geprägt durch eine andere Farbenlehre: eine Mischung aus Braun, Schwarz und strahlendem Gelb; 91,9% fossile Brennstoffe, vor allem Braunkohle und Steinkohle, 3,4% Uranbrennstoff und nur 4,7% regenerative Quellen aus Wasserkraft und Biomasse inklusive Müll werden zur Stromerzeugung genutzt. Vattenfall hat die mit Abstand schlechteste CO2-Bilanz aller deutschen Strommonopolisten. Welche Logik steckt dann dahinter, daß Kanzlerin Merkel den hauptverantwortlichen Manager von Vattenfall, Lars Göran Josefsson, zu ihrem Klimaberater ernannt hatte?

Seine CO2-Bilanz wird sich auch in Zukunft kaum verbessern, da Vattenfall in Bezug auf seine Kohlestrompolitik umfassende Ausbaupläne hat. Der Braunkohletagebau soll in Brandenburg erweitert werden und neben den offensichtlich vorangetriebenen Projekt Kohlemeiler Moorburg in Hamburg soll auch in Berlin-Lichtenberg nach Vattenfalls Vorstellungen ein milliardenteures Steinkohlekraftwerk entstehen. Dieses würde alle Berliner Klimaschutzbemühungen ad absurdum führen. Noch ist der Bauantrag nicht gestellt, doch schon jetzt versuchen sich die Berliner dagegen zu wehren: www.berlin-sagt-nein.de

Nun durften wir ja in jüngster Zeit erleben, daß auch das vermeintlich unerschütterliche Finanzsystem zu einem Häuflein Elend zusammensacken konnte. Und ebenso unersättlich scheint mir Vattenfall sich mit seinen Riesenbaggern, Riesenmeilern, Riesengewinnen, Riesendübeln unaufhaltsam in eine Sackgasse hineinzumanövrieren und zum Schluß wird es doch beginnend mit einzelnen Wassertropfen von einem Riesenwasserfall weggeschwemmt werden. Und Platz machen für Neues Sinnvolles Effektives Menschenachtendes Sparsames Sauberes Fröhliches.

Trackbacks

2vu am : Sonne statt Kohle

Vorschau anzeigen
Alle wollen Ökostrom in Berlin – nur Sarrazin will Kohle Der meint, es zähle nur der Preis beim Bezug von elektrischer Energie für das Land Berlin, das kommt teuer. Nicht nur die Umwelt. Mehr im TAZ-Artikel „Sarrazin beharrt auf billigem Kohlestrom“ vom

2vu am : Blauer Himmel über Berlin. Und Krefeld?

Vorschau anzeigen
Gute Nachrichten für Berlin: Das gefürchtete Kohlekraftwerk im Lichtenberg wird nicht gebaut werden. Alternativ werden Blockheizkraftwerke mit Gas und Holz zum Einsatz kommen. Leider wird im übrigen Deutschland noch weiter kräftig an Kohleöfen zur Aufhe

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen