Skip to content

Around the world: DOGTOOTH

Dogtooth von Yorgos Lanthimos, persönlich anwesend.

Mit ‚Familie‘ kann man alles machen, sie ist das Trainingslager, ihr Rumpf. –––– Gehirnforscher versuchen durch Abweichungen und Ausfälle Rückschlüße auf das Gesamtsystem Gehirn zu ziehen – vom Negativ auf das Positiv; z.B. beim „Mann ohne Schmerzen“ dorthin zu blicken, wo die Schmerzregion im Gehirn liegt und herauszufinden welche ‚seelischen‘ Auswirkungen das Fehlen von ‚Schmerz‘ auf den Menschen hat.

Der Mann ohne Schmerzen wünscht sich seine Schmerzen zurück – obwohl er erst nach Jahren ihren Verlust bemerkte. –– Durch Verschieben anscheinend zufälliger Parameter zeigt Dogtooth, wie Familie als Machtsystem funktioniert aber auch als Überlebenssystem. Der Vater ist der Vater, alle andren Hunde. Nur der Vater darf das ‚sichere‘ Heim verlassen; die andren erst, sobald ihre Backenzähen verschwunden sind. – eine blitzartige Parallelität zum japanischen Film „Die Ballade von Narayama“ (2). In der dortigen dörflichen Überlebensgemeinschaft kommen die Alten mit 70 auf den Berg, eine Lebenszeit in der man seiner Zähne verlustig wird. Der Sohn ist dort das Transportmedium über die Dorfsgrenzen, hier verläßt Dads Mercedes das schützende Heim.

Inside the trunk – Rumpf – Stamm – Familie ist ‚das‘ Thema der Zeit. So scheint mir.

Heute wird der Film um 20 Uhr auf dem Filmfestival Around the world in 14 films wiederholt.

Wir haben keine Website zum Film, aber hier kann man einen Trailer sehn.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen